Paris (BoerseGo.de) - Die Analysten der Investmentbank Exane BNP Paribas haben das Kursziel für Applied Materials nach einer Gewinnwarnung von 13,00 auf 12,00 US-Dollar gesenkt, die Einstufung "Underperform" aber beibehalten.

Anzeige

Der Chipausrüster Applied Materials hat seine Prognosen für das dritte Quartal und das Gesamtjahr gesenkt. Demnach soll im laufenden dritten Quartal beim Gewinn je Aktie nun nur noch das untere Ende der bisherigen Spanne zwischen 0,21 und 0,29 US-Dollar je Aktie erreicht werden können. Für das am 28. Oktober endende Gesamtjahr sieht die Gesellschaft nun einen Umsatz unter dem Niveau ihrer bisherigen Prognose von 9,5 Milliarden US-Dollar. Auch das bereinigte Nettoergebnis könne die bislang projizierte Bandbreite von 85 bis 95 Cents je Aktie aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr erreichen. Auf kurze Sicht dürfte die Nachfrage aus der Halbleiterindustrie unerwartet schwach ausfallen, hatte der Konzern mitgeteilt.

Wegen des unerwartet schwachen dritten Geschäftsquartals und der deutlich eingetrübten Geschäftsperspektiven für das Schlussviertel senken die Analysten ihre Gewinnerwartungen für den Halbleiterindustrie-Ausrüster. Die Warnung spiegele das schlechtere Branchenumfeld wider. Im kommenden Geschäftsjahr sollte es wieder besser aussehen, mutmaßen die Experten.