Der Index für das verarbeitende Gewerbe in Australien nach Lesart der Australian Industry Group (AIG) ist im Juni auf Rezessionsniveau geblieben. Der Index stieg dabei saisonbereinigt um 4,8 Punkte auf 47,2 Zähler. Lesungen unter 50 Punkten deuten auf eine Kontraktion der Wirtschaftstätigkeit hin.

Anzeige

Nur vier der 12 Teilsektoren lagen im Expansionsbereich. Dies waren die Teilsektoren Bekleidung und Schuhe, Papier, Druck-und Verlagswesen, Fahrzeugbau sowie der Maschinen- und Anlagenbau. In den restlichen acht Sektoren lag ein Kontraktionsniveau vor.

Die Neuaufträge stiegen um 5,6 auf 46,2 Punkte. Die Produktionskomponente stieg um 8,6 auf 47,5 Punkte. Die Löhne (59,4 Punkte) und Input-Kosten (61,5 Punkte) sind weiter gestiegen, während die Verkaufspreise weiter rückläufig waren (41,8 Punkte).

"Die Kontraktion setzte sich den vierten Monat in Folge fort. Der teure Aussie, nationale und globale Unsicherheiten in der Konjunktur, der Einbruch im Wohn- und Gewerbebau sowie Bedenken über die Auswirkungen der Kohlendioxid-Steuer wirkten nachteilig“, sagte Innes Willox von AIG.

AUD/JPY notiert bei 81,34. Widerstand liegt bei 82,00 (heutiges Hoch) und 88,65 (Hoch vom 18. März). Die nächste große Unterstützung liegt bei 74,40 (Tief vom 1. Juni).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.