Die Arbeitsmarktlage hat sich in Australien im April aufgehellt. Neben einer deutlich gesunkenen Arbeitslosenquote kam es zu einem leichten Beschäftigungsaufbau. Allerdings sank auch die Erwerbsquote.

    Anzeige

    Das australische Statistikamt meldete eine saisonbereinigte Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent, nach 5,2 Prozent im März. Der Konsens war von einem Anstieg auf 5,3 Prozent ausgegangen. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 4,6 Prozent auf 598.200 Arbeitslose.

    Die Zahl der Beschäftigten stieg um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 11,5 Millionen Personen. Die qualitative Zusammensetzung des Arbeitskräftepools verschlechterte sich, da Vollzeitarbeitsplätze verloren gingen und Teilzeitarbeitsplätze geschaffen wurden. 10.500 Menschen weniger und damit 8,06 Millionen Personen arbeiteten in Vollzeit. Der Anstieg der Teilzeitbeschäftigung betrug 26.000 Personen oder 0,8 Prozent auf 3.438.200 Personen.

    Die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden stieg um 6,6 Millionen auf 1.633,9 Millionen Stunden. Die Erwerbsquote sank um 0,1 Prozent auf 65,2 Prozent.

    AUD/USD notiert bei 1,0107. Widerstand liegt bei 1,0200 (Hoch von Dienstag) sowie 1,0219 (Hoch von Montag) und 1,0475 (Verlaufshoch vom 27. April). Die nächste Unterstützung liegt bei 1,0020 (gestriges Tief) und rund 0,9900 (Verlaufstief von Mitte Dezember).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.