Das Verbrauchervertrauen in Australien nach Lesart des Westpac-Melbourne-Instituts ist im August erneut gesunken und damit unter der 100-Punktemarke geblieben. Der Index sank um 2,5 Prozent auf 96,6 Punkte, von 99,1 Punkten im Juli. Der Index scheint sich in einem pessimistischen Bereich einzupendeln.

    Anzeige

    Dies war der sechste Monat in Folge, dass der Index unter 100 Punkten liegt, wobei der Durchschnitt dabei bei 96,2 Punkten lag. Dies ist sehr ungewöhnlich. Die einzigen vergleichbaren Zeiträume seit der Rezession der frühen 1990er Jahre sind die Jahre 2000/01 als der Index im Durchschnitt bei 96,5 Punkten über einen Zeitraum von acht Monaten lag. In 2008/09 wurde über 16 Monate ein Durchschnitt von 88,0 Punkten ermittelt.

    "Der Rückgang ist überraschend. Die australische Notenbank hat mehrfach die Zinsen gesenkt. Das Vertrauen war in der Vergangenheit selten auf einem vergleichsweise schwachen Niveau. Normalerweise sollte die Stimmung in den nächsten Monaten wieder besser werden“, äußerte Westpac-Chefökonom Bill Evans.

    AUD/USD notiert bei 1,0475. Widerstand liegt bei 1,0850 (Hoch vom 29. Februar) und zuvor bei 1,0615 (Hoch vom 9. August). Die nächste massive Unterstützung liegt bei 1,0170 (Verlaufstief vom 24. Juli).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.