Per Berichtsmonat April sank der Frühindikator in Japan um -3,7 nach zuvor -4,5 Punkten. Die Bewertung der aktuellen Lage legte im Monatsvergleich nach zuvor -3,2 um +0,3 Indexpunkte zu.
    Die japanischen Devisenreserven nahmen per Mai von zuvor 1.135,5 Mrd. USD auf 1.139,5 Mrd. USD zu. Nach China (mehr als 3.000 Mrd. USD) hält Japan vor Russland (circa 500 Mrd. USD) die zweitgrößten Devisenreserven.