Frankfurt (BoerseGo.de) - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Chevron nach Zahlen zum zweiten Quartal von 114,00 auf 118,00 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen.

    Anzeige

    Der US-Ölkonzern hat mit seinem Nettogewinn von 7,21 Milliarden (Vorjahr: 7,73 Mrd.) US-Dollar die Erwartungen von Independent Research, die bei 6,69 Milliarden US-Dollar lagen, deutlich übertroffen. Die Analysten führen dies auf eine im Downstream-Bereich signifikant stärkere Erholung als unterstellt zurück. Zudem seien auch die Belastungen im Bereich Sonstiges geringer ausgefallen als erwartet. Die Gewinnentwicklung des Upstream-Bereichs sei hingegen hinter den Erwartungen zurück geblieben.

    Die Quartalsdividende von 0,90 US-Dollar je Aktie liege im Rahmen der Erwartungen, ebenso treffe dies auf das Volumen der Aktienrückkäufe zu. Der Konzern verfüge zudem über einen starken Cashflow und über sehr komfortable Bilanzkennzahlen.

    Dass Chevron das Produktionsziel für das laufende Geschäftsjahr von 2,68 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag nicht erreichen werde, kommt für die Analysten hingegen wenig überraschend. Die Analysten haben zudem ihre 2012er EPS-Prognose von 13,25 auf 13,33 US-Dollar angehoben.