Philadelphia (BoerseGo.de) - Comcast steht seit gestern im Fokus der Investoren. Das an Nasdaq notierte Technologie-Schwergewicht baut zusammen mit dem Mischkonzern General Electric dessen Medientochter NBC Universal zu einem neuen Unterhaltungskonzern um. Dazu übernimmt der Kabelnetz-Riese (Marktkapitalisierung 45 Mrd. Dollar) 51% von NBC Universal . Außerdem kündigte Comcast eine Dividendenanhebung um 40% an und einen Aktienrückkauf im Gegenwert von 3.6 Mrd. Dollar.

Anzeige

Die Mehrzahl der Analysten zeigt sich davon beeindruckt:
Analyst John Hodulik von der UBS wertete das Papier von Neutral auf Buy auf, ebenfalls mit Kursziel $18. Der Deal mit General Electric steigere sowohl Gewinn je Aktie als auch den Cashflow.
Analyst Timothy Horan von Brolker Oppenheimer hob sein Rating von Underperform auf Outperform mit Kursziel $22.
Analyst Frank Louthan von Raymond James ging von Market Perform auf Outperform mit Kursziel $19.
Analyst Tuna Amobi von Standard & Poor’s korrigierte von Strong Sell auf Hold und lupfte das Kursziel $12 auf $17.
Analyst Spencer Wang von der Credit Suisse degradierte dagegen den Nasdaq-Titel von Outperform auf Neutral mit Kursziel $18. Er bezweifelt den strategischen Nutzen.

Comcast fällt 0,8% auf $15,78