Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Commerzbank hat neue Exchange Traded Commodities (ETCs) aufgelegt, mit denen Anleger an der Wertentwicklung von Platin, Palladium und Gasöl partizipieren können. Die insgesamt 12 neuen ETCs sind seit Dienstag auf Xetra handelbar, wie die Deutsche Börse mitteilte. Die Strategieindizes, auf denen die ETCs basieren, bilden für jeden der drei Rohstoffe die positive bzw. die inverse Wertentwicklung mit entweder ein- oder zweifachem Hebel ab.

Anzeige

Die Indizes orientieren sich an den Bezugswerten und bestehen zusätzlich aus einer Hebel- und Zinskomponente. Die Hebelkomponente orientiert sich an den täglichen prozentualen Bewegungen des enthaltenen Future-Kontrakts. Die Zinskomponente repräsentiert eine Anlage in ein risikoloses Geldmarktinstrument abzüglich der Indexgebühren und Kosten für Besicherung. Die Verwaltungsgebühren belaufen sich bei den inversen ETCs und den zweifach gehebelten ETCs auf 0,60 Prozent, sonst auf 0,40 Prozent.

Immer auf dem Laufenden bleiben, die Märkte diskutieren – ohne sie dabei aus dem Blick zu verlieren? Folgen Sie unseren Börsen- und Finanzexperten auf Guidants!