Frankfurt (BoerseGo.de) – Die Analysten der Deutschen Bank belassen nach Zahlenausweis zum ersten Geschäftsquartal 2012/13 ihre Einschätzung für die Aktie von Dell auf „Buy“, senken aber das Kursziel von 20,00 auf 17,00 US-Dollar.

    Anzeige

    Nach Ansicht der Experten hat der Computerkonzern auf ganzer Linie enttäuscht. Das Erschließen neuer Umsatzmöglichkeiten, Wettbewerbsdruck sowie das schwierige gesamtwirtschaftliche Umfeld hätten belastet. Dell hat für das erste Quartal einen Umsatz von 14,4 Mrd. US-Dollar sowie ein EPS von 0,43 US-Dollar ausgewiesen. Damit hat das Unternehmen unter der Konsensschätzung von 14,9 Milliarden US-Dollar bzw. 0,46 US-Dollar gelegen.

    Auch die Unternehmensprognose sei enttäuschend ausgefallen. Da die Aktie aber inzwischen "unglaublich günstig" sei und "attraktiv für langfristige Investoren", sei das Papier weiter zum Kauf empfohlen. Das Infrastrukturgeschäft von Dell schätzen die Experten als "gesund" ein.