Die Analysten der Nord/LB haben die Aktien von der Deutsche Börse mit Halten nach zuvor Kaufen bewertet. Das Kursziel liegt bei 60,00 nach zuvor 90,00 Euro.

    Anzeige

    Gegen den Trend der meisten Dax-Werte hat die Deutsche Börse von der Finanzkrise profitiert. Der Konzern konnte im dritten Quartal
    Umsatz und Gewinn steigern und damit die Erwartungen des Marktes übertreffen. Entscheidend für das gute Ergebnis war hauptsächlich die Terminbörse Eurex während der Xetra-Handel auch aufgrund der Anlegerzurückhaltung in Folge der Finanzkrise zurück ging. Für das laufende Jahr wird nach 2007 abermals mit einem Rekordergebnis gerechnet. Im Einzelnen stiegen die Umsatzerlöse im dritten Quartal um 9,6% auf 616 Millionen Euro und die Gesamterlöse auf 692 Millionen Euro. Trotz deutlich um 13% gestiegener Aufwendungen (hauptsächlich durch die Integration der Tochter ISE) erhöhte sich das EBIT um 4,5% auf 385 Millionen Euro (Vorjahr: 368 Millionen Euro). Das Konzernergebnis stieg um 8% auf 257,3 Millionen Euro (Vorjahr: 238,2 Millionen Euro). In den Segmenten steigerte die Eurex den Umsatz um 36% auf 258 Millionen Euro. Im Xetra-Handel wurden aufgrund kleinerer Abschnittsgrößen und rückläufiger Preise im 3. Quartal mit 100 Millionen Euro knapp 12% weniger Umsätze erlöst als im Vorjahreszeitraum. Im Segment Eurex konnten die Erlöse hingegen um beachtliche 36% auf 258 Millionen Euro zulegen. Haupttreiber war hier die ISE, über die das Gros der US-Optionen gehandelt wurden, bei denen wiederum die größten Zuwächse (von 7,7 auf 49,2 Millionen Euro) zu verzeichnen waren. Im Segment Clearstream gingen die Umsätze hingegen um 2% auf 189 Millionen Euro zurück.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Deutsche Börse AG

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    HY4U4D 48,00 € 48,00 € 0,48 0,50 10,98 18.03.2015
    HY4X45 38,00 € 38,00 € 1,47 1,49 3,59 18.03.2015
    HY2RU9 69,35 € 69,35 € 1,67 1,69 3,16 open end
    HY3G08 56,85 € 56,85 € 0,43 0,45 12,26 open end