Update 21.12.2012

    Dow Jones Transport: 5.325,96 Punkte

    Anzeige

    Die Indizes müssen sich bestätigen, so Charles Dow, Begründer der Dow Theorie und der Dow Indizes. Eine Kernidee hierbei ist, dass der Logistiksektor als Indikator für die Wirtschaft gelten kann und Divergenzen zwischen den beiden Indizes daher zur Vorsicht mahnen bezüglich der Robustheit und Stärke eines möglichen Trends im Dow Jones Industrial Index.

    Der Dow Jones Transport läuft seit Anfang November wieder im Einklang mit dem US Leitindex Dow Jones Industrial. Die Divergenz wurde aufgelöst.
    Doch nicht nur das, auch die bisher schlechtere Performance des Logistiksektors, die in der Spitze im September knapp -13% erreichte wurde wieder korrigiert. Seither konnte der Dow Jones Transport diese 13 Prozent fast komplett wieder wettmachen. Die neugewonnene relative Stärke des Logistiksektor sollte auch für den breiten Markt stützend wirken.

    Der Dow Jones Transport Index konnte von der Unterstützung bei 4.860 Punkten wieder nach oben abprallen. Diesmal war die Rally nachhaltig und die Widerstandszone bei etwa 5.200 bis 5.260 Punkten wurde durchbrochen. Das Jahreshoch bei 5.389 Punkten ist die nächste Zielmarke für die Käufer. Gelingt auch hierüber der Ausbruch, so wäre eine weitere Aufwärtsbewegung zu erwarten. Das Jahreshoch aus 2011 bei 5.627 Punkten darf hier als Orientierung dienen.

    Kursverlauf vom 14.03.2012 bis 21.12.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    ********************************

    Analyse vom 16.11.2012

    Dow Jones Transport: 4.901,58 Punkte

    Betrachten wir den Dow Jones Transport zusammen mit dem Dow Jones Industrial seit Jahresanfang, so zeigt sich ein interessantes Muster: Bis in den Juli hinein liefen die Indizes weitgehend parallel und sind stark korreliert. Dann jedoch ergab sich eine starke Divergenz. Der DJ Transport macht die Rally im Spätsommer nicht mit. Dies mahnt zur Vorsicht. Umgekehrt zeigt sich der DJ Transport mit relativer Stärke während der im Oktober begonnenen Korrektur bis Anfang November. Das relative Stärke - Diagramm im unteren Chart Bereich zeigt die Divergenzen besonders deutlich.

    Der Dow Jones Transport Index isoliert betrachtet zeigt eine starke Seitwärtstendenz. Die untere Bandbegrenzung liegt bei etwa 4.860 Punkten und die obere Begrenzung bei etwa 5.200 bis 5.260 Punkten. Solange der Index sich innerhalb dieser Bandbreite bewegt, ist der Abwärtstrend des Dow Jones Industrial noch nicht bestätigt und somit gibt dies Hoffnung für die Bullen Fraktion.

    Ein negatives Signal wäre hingegen ein neues Jahrestief bei Kursen unter 4.795 Punkten. Dies könnte der Beginn eines Abwärtstrends sein.

    Kursverlauf vom 30.04.2012 bis 16.11.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.