Berlin (BoerseGo.de) - Die Landesbank Berlin (LBB) hat das Kursziel für die Aktie des US-Internet-Auktionshauses Ebay nach Zahlen von 33,50 auf 33,20 US-Dollar gesenkt und das Anlageurteil auf "Halten" belassen (Vortages-Schlusskurs: 30,34 US-Dollar).

    Anzeige

    Mit einer deutlichen Steigerung beim Umsatz und Gewinn habe der US-Konzern die Markterwartungen deutlich übertroffen, schreiben die Analysten. Der Online-Marktplatz hat seinen Gewinn im vierten Quartal deutlich gesteigert. Der Konzern erwirtschaftete einen Gewinn von 60 Cents je Aktie. Den hohe Gewinnausweis ist laut Unternehmensangaben auf den Verkauf eines restlichen Anteils am Internet-Telefondienst Skype zurückzuführen. Zusätzlich profitiert das Unternehmen von dem Trend, dass vermehrt Verbraucher ihre Waren online und über Smartphones und Tablet-PCs kaufen.

    Der Umsatz kletterte gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 35,5 Prozent auf 3,38 Milliarden US-Dollar. Die Bruttogewinnmarge verzeichnete gegenüber dem Vorjahresquartal einen Rückgang von 29,5 Prozent auf 28,7 Prozent.

    Die Analysten monieren, dass in dem gestiegenen Nettogewinn auch der Sondereffekt aus dem Verkauf der restlichen Skype-Anteile enthalten sei. Um diesen Sonderfaktoren bereinigt, habe sich "lediglich" ein Gewinnzuwachs um 15 Prozent auf 789 Millionen US-Dollar ergeben. Trotz der positiven Aussichten scheine eine höhere Bewertung der Ebay-Aktie vorerst nicht in Sicht.