Dubai (BoerseGo.de) - Das Emirat Abu Dhabi hat sich von seiner siebenprozentigen Beteiligung am kalifornischen Daimler-Partner Tesla Motors getrennt. Der staatliche Energiekonzern Abu Dhabi National Energy (TAQA) habe seinen Anteil an der Börse verkauft und einen Gewinn von 113 Millionen US-Dollar erzielt, teilte ein TAQA-Sprecher am Sonntag mit. Den Preis für das Aktienpaket an dem Elektrosportwagenbauer nannte der Sprecher nicht.

    Anzeige

    Daimler entwickelt mit Tesla unter anderem Fahrzeug-Batterien auf Lithium-Ionen-Basis. Neben den Stuttgartern ist auch Toyota an Tesla beteiligt. Größter Einzelaktionär von Daimler ist wiederum Abu Dhabis Staatsfonds Aabar. Tesla will im kommenden Jahr die Gewinnzone erreichen.

    Die Experten von Wunderlich Securities haben in einer Analyse von vergangener Woche ihr Rating für die Aktie von Tesla Motors von „Hold“ auf „Buy“ heraufgesetzt und gleichzeitig das Kursziel von 30,00 auf 49,00 US-Dollar angehoben. Die Auftragsbücher beim kalifornischen Sportwagenbauer für das neue Modell S seien prall gefüllt, außerdem stimmten die Ordereingänge für das weitere Modell X hoffnungsfroh, hieß es in dem Bericht. Für die rein elektrisch betriebene Limousine der Baureihe S ist der Verkaufsstart für Mitte des Jahres geplant. Nach Einschätzung der Wunderlich-Experten wird es beim neuen Modell keine Nachfrageprobleme geben. Die Absatzplanungen für die „S-Klasse“ lägen bei 20.000 Einheiten. Die günstigste Variante werde knapp 50.000 US-Dollar kosten.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Daimler AG

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    HY5BVP 55,00 € 55,00 € 0,61 0,63 10,16 17.06.2015
    HY32YY 55,00 € 55,00 € 0,72 0,74 8,49 17.12.2014
    HY3U6M 75,80 € 74,75 € 1,38 1,40 4,49 open end
    HY4ZND 67,45 € 67,45 € 0,56 0,58 11,07 open end