Die Analysten der Dresdner Kleinwort senken das Rating für die Aktien der Erste Bank von „Buy“ auf „Add“. Das Kursziel wird von 59 Euro auf 60 Euro leicht angehoben.

Anzeige

Die Aktie der Erste Bank habe sich in den letzten Monaten kontinuierlich besser als der Sektor entwickelt und sei nun mit einem Aufschlag von 30% gegenüber dem Sektor bewertet. Der Aufschlag sei jedoch aufgrund von Wachstumsvorteilen und defensivem Geschäfts-Mix gerechtfertig. Für 2007 und 2008 erhöht die Dresdner Kleinwort ihre Schätzungen über den Gewinn pro Aktie um je 1%, da nach dem Übernahmenangebot an die Beschäftigten der Banca Comerciala Romana nun mit 3,7 Millionen weniger neuen Aktien als bislang erwartet zu rechnen sei.