Der australische Handelsbilanzsaldo weist im Januar saisonbereinigt ein Defizit aus, nachdem im Vormonat noch ein Überschuss erzielt worden war, wie Daten der australischen Statistikbehörde am Freitag zeigen. Der Defizitwert liegt bei 673 Millionen AUD, nach einem Plus von 1,33 Milliarden AUD im Dezember und einem Überschuss von 1,145 Milliarden AUD im November.

Anzeige

Analysten hatten mit einem Plus von 1,53 Milliarden AUD gerechnet. Der Wert der Importe lag bei 26,045 Milliarden AUD. Demgegenüber standen Exporte in Höhe von geringeren 25,372 Milliarden AUD.

„Die Daten zur Handelsbilanz sind eher schwach. Das könnte etwas Abwärtsdruck auf den australischen Dollar ausüben. Die australischen Wirtschaftsdaten waren in den vergangenen zwei Wochen generell etwas schwächer", zitierte Bloomberg Greg Gibbs, Devisen-Stratege bei der Royal Bank of Scotland in Sydney.

EUR/AUD notiert bei 1,2425. Im 1,22er Bereich deutet sich eine Bodenbildung an. Widerstand liegt zunächst im Bereich von 1,2616 (Verlaufshoch vom 27.02.). Die 1,2293 (Tagestief von Montag) stellt die nächste größere Unterstützung.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu EUR/AUD

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZJ6FC 1,408 $ 1,408 $ 4,56 4,58 21,08 open end
Call DZJ1VT 1,3304 $ 1,3304 $ 9,86 9,88 10,01 open end
Call DZJ0KG 1,3007 $ 1,3007 $ 0,00 0,00 8,33 open end
Put DZM3RE 1,645 $ 1,635 $ 11,52 11,54 8,82 open end
Put DZM3RA 1,605 $ 1,595 $ 8,78 8,80 11,57 open end
Put DZV324 1,527 $ 1,527 $ 3,58 3,60 29,74 open end