Das Währungspaar EUR/CHF verharrt weiter in einer engen Spanne nahe der 1,2010. Die Analysten der Credit Suisse erwarten auch weiterhin, dass die SNB ihre Interventionen auf dem Devisenmarkt fortsetzt, indem sie für ausreichend CHF-Liquidität sorgt. Demzufolge dürfte das Währungspaar weiter über 1,20 verharren.