Die viertgrößte Wirtschaft des Euroraums ist im Auftaktquartal in die Rezession gefallen. Spaniens Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank im ersten Quartal in der vorläufigen Lesung um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das spanische Statistikamt am Montag in Madrid mitteilte.

    Anzeige

    Bereits im Vorquartal hatte es ein Minus um 0,3 Prozent gegeben. Die Prognose war von schlechteren -0,5 Prozent ausgegangen. Die spanische Notenbank hatte letzte Woche ein Minus von 0,4 Prozent prognostiziert. Eine Rezession liegt nach allgemeinem Sprachgebrauch dann vor, wenn die Wirtschaft zwei Quartale in Folge schrumpft.

    Aktuell notiert der Kurs von EUR/GBP bei 0,8133. Das Währungspaar ist seit dem 29. März ohne Pause im Sinkflug. Unterstützung liegt bei 0,8069 (Tief vom Juni 2010). Das Hoch der letzten Woche bei 0,8221 stellt den nächsten größeren Widerstand. Darüber würde eine technische Erholung möglich werden.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu EUR/GBP

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DZC5XV 0,70 £ 0,70 £ 4,39 4,41 22,64 open end
    DZC5XR 0,67 £ 0,67 £ 8,81 8,83 11,39 open end
    DZC6B3 0,64 £ 0,65 £ 12,24 12,26 8,16 open end
    DZZ1ZN 0,83 £ 0,82 £ 12,61 12,63 7,91 open end
    DZZ565 0,81 £ 0,81 £ 9,90 9,92 10,06 open end
    DG3DVV 0,77 £ 0,77 £ 4,44 4,46 22,67 open end