Die EU-Kommission hat erklärt, die Gespräche mit der ungarischen Regierung wieder aufnehmen zu wollen. Am 17. Juli will man eine EU/IWF-Expertengruppe nach Budapest schicken, um die Verhandlungen über Kredite an Ungarn wieder aufzunehmen, berichtete das Wirtschaftsblatt. Zuvor hatte das ungarische Parlament die Unabhängigkeit der Zentralbank per Gesetzesänderung wieder herstellt.

Anzeige

Die EU und der IWF hatten dies als Bedingung gefordert, um über das Kreditgesuch der ungarischen Regierung überhaupt zu sprechen. Zudem wurden von der ungarischen Regierung verschiedene Steuererhöhungen und Einsparmaßnahmen für die Jahre 2012 und 2013 beschlossen, die das Haushaltsdefizit wieder unter die Marke von 3,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) senken sollen.

EUR/HUF notiert bei 288,02. Anfang Juni notierte der Kurs noch über der Marke von 300,00. Widerstand liegt bei 291,40 (Hoch vom 28. Juni). Unterstützung liegt bei 282,00 (Tief vom 3. Mai) sowie rund 284,00 (Tief vom 3. Juli).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.