Anzeige

Die japanische Notenbank Bank of Japan (BoJ) hat ihre Geldpolitik weiter gelockert. Die BoJ erhöhte ihr Programm zum Anleiheankauf um zehn auf 101 Billionen Yen (907 Milliarden Euro. Der Leitzins wurde unverändert auf dem bisherigen Niveau zwischen 0,00 und 0,10 Prozent belassen. Zudem senkte die BoJ den Wirtschaftsausblick. Angesichts der Schuldenkrise in der Eurozone seien die Exporte und die Industrieproduktion zurückgegangen, was sich auf die Inlandsnachfrage und die Investitionen auswirke, hieß es. Die mittlere und langfristige Preisstabilität soll bei der kommenden Notenbanksitzung diskutiert werden. Oberhalb des Hochs vom 19. Dezember 2012 bei 112,50 trifft EUR/JPY bei 113,61 (Hoch vom 22. Juli 2011) auf den nächsten Widerstand. Unterstützung bietet das Verlaufstief vom 10. Dezember 2012 bei 105,95.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu EUR/JPY

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZT1AF 135,594 ¥ 135,594 ¥ 4,10 4,12 24,20 open end
Call DZM2FD 130,528 ¥ 130,528 ¥ 7,68 7,70 12,96 open end
Call DZM9H4 121,50 ¥ 121,50 ¥ 14,06 14,08 7,10 02.06.2014
Put DZT1GD 163,61 ¥ 163,61 ¥ 15,74 15,76 6,36 open end
Put DZE314 150,236 ¥ 150,236 ¥ 6,28 6,30 15,99 open end
Put DZM3R9 146,533 ¥ 145,968 ¥ 3,66 3,68 27,76 open end