Das Ifo-Institut hat die Wachstumsprognose für Deutschland für das Jahr 2012 von 0,4 auf 0,7 Prozent erhöht. Für 2013 wird nun ein Wachstum von 1,3 Prozent erwartet, teilten die Wirtschaftsforscher am Donnerstag mit.

    Anzeige

    Bis zum Sommer wird eine schwache Entwicklung erwartet. Am Jahresende soll die Wirtschaftsdynamik dann wieder steigen. Die Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft seien unter anderem aufgrund der Abwertung des Euro und des niedrigen Zinsniveaus weiterhin günstig.

    Die Prognoseunsicherheit sei derzeit aufgrund der Schuldenkrise aber extrem hoch, da die Konjunktur stärker als üblich von politischen Entscheidungen abhängt, die nur schwer vorhersagbar sind. Die Zahl der Arbeitslosen soll 2013 auf 2,8 Millionen sinken, nach fast drei Millionen im Jahr 2010.

    EUR/USD notiert bei 1,2430 und hat das gestrige Tagestief unterschritten. Unterstützung liegt bei 1,2285 (Verlaufstief vom 1. Juni). Widerstand liegt bei 1,2745 (Hoch vom 17. Juni).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DZ947C 1,17 $ 1,18 $ 4,59 4,60 21,68 open end
    DZ9465 1,14 $ 1,14 $ 7,44 7,45 13,36 open end
    DZV6R6 1,10 $ 1,10 $ 10,21 10,22 9,74 open end
    DZM7UZ 1,58 $ 1,57 $ 28,55 28,56 3,49 open end
    DZZ07B 1,34 $ 1,34 $ 9,32 9,33 10,68 open end
    DZZ579 1,28 $ 1,28 $ 4,61 4,62 21,64 open end