Anzeige

    Der Euro steht nach den noch unklaren Verhältnisse nach den griechischen Parlamentswahlen unter Abgabedruck. Nach einem Tief bei 1,2955 im frühen Handel konnte sich der Euro aber oberhalb von 1,30 stabilisieren. Die jüngste Konsolidierungsrange bleibt nach Einschätzung der Analysten der Helaba damit intakt. Das Risiko eines neuerlichen Tests bestünde aber weiter heißt es. Ein Bruch der Zone 1,2950/3000 hätte wahrscheinlich kurzfristig ein Abrutschen der Euronotierungen in Richtung der Jahrestiefstände bei 1,2623 zur Folge.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DZ947J 1,20 $ 1,20 $ 4,57 4,58 21,70 open end
    DZ9465 1,13 $ 1,14 $ 9,74 9,75 10,17 open end
    DZ824X 1,11 $ 1,11 $ 11,71 11,72 8,50 open end
    DZ4BE3 1,43 $ 1,43 $ 14,46 14,47 6,89 open end
    DZV623 1,36 $ 1,36 $ 8,51 8,52 11,75 open end
    DZZ7SG 1,30 $ 1,30 $ 3,44 3,45 28,98 03.06.2015