Moody‘s hat am Donnerstagabend das Rating für vier spanische Regionen gesenkt. Aufgrund der schlechten Finanzlage und der schwachen Wirtschaftsentwicklung sei es unwahrscheinlich, dass die regionalen Regierungen in der Lage sind, die diesjährigen Defizitziele der Zentralregierung zu erfüllen, berichtet MarketWatch. Das Defizitziel von 1,5 Prozent des regionalen Bruttoinlandsprodukts dieser Regionen werde vermutlich verfehlt.

    Anzeige

    Zudem senkte die Ratingagentur die Bonität von 16 spanischen Banken, nachdem zu Beginn der Woche bereits 26 italienische Banken abgestraft wurden. Betroffenen sind unter anderem Banco Santander, Banco Espanol de Credito, Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, CaixaBank und Ceca. Der Staat verfüge mittlerweile über eine geringere Bonität und könne den heimischen Banken bei Problemen jetzt schlechter helfen, so die Begründung von Moody‘s.

    EUR/USD notiert bei 1,2662 und hat seit Anfang Mai rund 650 Pips verloren. Unterstützung wartet bei 1,2630 (Tief vom 16. Januar 2012). Die 1,2757 (Hoch von Mittwoch) stellt den nächsten größeren Widerstand.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call DZT6R5 1,28 $ 1,28 $ 4,56 4,57 21,87 10.12.2014
    Call DZT6RY 1,21 $ 1,21 $ 9,76 9,77 10,22 10.12.2014
    Call DZ9465 1,12 $ 1,13 $ 16,27 16,28 6,15 open end
    Put DZM7UZ 1,59 $ 1,58 $ 18,78 18,79 5,32 open end
    Put DZT6SJ 1,41 $ 1,41 $ 5,20 5,21 19,18 10.12.2014
    Put DZT6SH 1,40 $ 1,40 $ 4,45 4,46 22,36 10.12.2014