Die Analysten der Bremer Landesbank sehen in ihre Szenarien den Euro gegenüber dem US-Dollar derzeit favorisiert. Erst ein nachhaltiges Unterschreiten der Unterstützungszone bei 1,29080 würde die positive Bias nach Einschätzung der Experten neutralisieren.