Der deutsche Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe liegt Daten von Markit zufolge im Juni in der endgültigen Lesung bei 45,0 Punkten, nach 45,2 Punkten im Vormonat. Dies ist ein 3-Jahrestief und der vierte Rückgang in Folge. Im Juni gab es das zweitgrößte Minus bei den Exportaufträgen seit Mai 2009. Die Auftragsbestände sanken den zehnten Monat in Folge. Stellen wurden den dritten Monat in Folge abgebaut.

Anzeige

Der Wert für die Eurozone liegt endgültig bei 45,1 Punkten, nach 45,9 Punkten im Mai. Dies ist ebenso der schlechteste Wert seit gut drei Jahren und das vierte Minus in Folge. Die Auslandsbestellungen sanken dabei so stark wie seit November 2011 nicht mehr.

Anders als vor einigen Monaten fällt der deutsche Wert auch nicht mehr deutlich besser aus als bei den europäischen Nachbarn. Der französische Wert erreichte 45,2 Punkte, nach 44,7 Punkten im Vormonat. Der Wert für Italien fiel auf 44,6 Punkte (zuvor: 44,8 Punkte). Der spanische Einkaufsmanagerindex im Juni lag bei 41,1 Punkten und somit weiterhin tief in der Rezessionszone, nach ohnehin schwachen 42,0 Punkten im Vormonat.

EUR/USD notiert bei 1,2633. Damit wurden rund 50 Prozent der Freitagsgewinne abkonsolidiert. Unterstützung liegt bei 1,2285 (Verlaufstief vom 1. Juni) sowie dem Tief von letztem Donnerstag bei 1,2400. Widerstand liegt bei 1,2745 (Hoch vom 17. Juni). Darüber kommt die 1,28er Marke ins Visier.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZM4LR 1,3344 $ 1,3344 $ 3,44 3,45 28,99 open end
Call DZM9LC 1,25 $ 1,25 $ 9,57 9,58 10,44 10.09.2014
Call DZM9LA 1,24 $ 1,24 $ 10,30 10,31 9,70 10.09.2014
Put DZT3TA 1,6417 $ 1,6417 $ 18,82 18,83 5,32 open end
Put DZM25G 1,455 $ 1,455 $ 5,33 5,34 18,80 02.06.2014
Put DZM25E 1,435 $ 1,435 $ 3,89 3,90 25,84 02.06.2014