Der Euro hat gestern bei 1,2910 ein neues Impulstief gefunden. Damit droht der Gemeinschaftswährung nach Einschätzung der Analysten der Helaba ein nachhaltiger Bruch der Unterstützungszone bei 1,2950/1,30000. Angesichts der schwachen technischen Verfassung können weitere Rücksetzer demnach nicht ausgeschlossen werden. Die nächste Haltemarke findet sich bei 1,2858, dem Jahresendtief 2011. Darunter geben eine ansteigende Trendlinie bei 1,2780 Halt sowie die Tiefs bei 1,2666 und 1,2623.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DZM9LC 1,25 $ 1,25 $ 4,75 4,76 21,16 10.09.2014
    DZM9LA 1,24 $ 1,24 $ 5,51 5,52 18,13 10.09.2014
    DZV6R6 1,09 $ 1,09 $ 16,77 16,78 5,96 open end
    DZM9MD 1,44 $ 1,44 $ 9,44 9,45 10,53 10.09.2014
    DZM9MF 1,45 $ 1,45 $ 10,21 10,22 9,76 10.09.2014
    DZV6X5 1,38 $ 1,38 $ 4,87 4,88 20,47 open end