Singapur (BoerseGo.de) – Gold ist am Mittwoch auf ein Wochentief bei 1.545,90 US-Dollar je Feinunze gefallen. Grund ist der schwächere Euro, der infolge der europäischen Schuldenkrise und den Sorgen um die Refinanzierungsmöglichkeiten Spaniens gegenüber dem US-Dollar zur Wochenmitte auf den niedrigsten Stand seit Juli 20110 gefallen ist, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch berichtet.

Anzeige

„Die anhaltende Stärke des US-Dollar drückt auf die Notierungen von Gold, anderen Edelmetallen und Rohstoffen im allgemeinen“, zitiert Reuters Jeremy Friesen, Rohstoffstratege bei der Societe Generale in Hongkong. Investoren warteten derzeit darauf, dass die Zentralbanken weitere geldpolitische Maßnahmen ergriffen, um der Wirtschaft unter die Arme zu greifen, so Friesen weiter. Geringe Finanzierungskosten und steigende Inflationsaussichten würden Gold dann zugutekommen, aber derzeit warteten die Notenbanken noch auf klare Zusagen zu den Sparverpflichtungen aus den Peripherieländern, so die Einschätzung. Gegen 12:35 Uhr MESZ notiert Gold bei 1.548,45 US-Dollar pro Feinunze.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Gold

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA13HR 1.164,98 $ 1.188,00 $ 8,65 8,67 10,84 open end
Call ABN2KN 644,34 $ 677,00 $ 46,34 46,36 2,01 open end
Call ABN1GB 596,52 $ 626,00 $ 49,80 49,82 1,87 open end
Put AA3PPM 1.868,27 $ 1.832,00 $ 42,32 42,34 2,20 open end
Put AA3PPQ 1.944,14 $ 1.906,00 $ 47,81 47,83 1,94 open end
Put AA62QH 1.386,44 $ 1.386,44 $ 7,45 7,47 12,45 open end