Anzeige

    Washington (BoerseGo.de) - William Dudley, der Präsident der Federal Reserve Bank von New York, hat versichert, dass die Politik der US-Notenbank Fed, Vermögenswerte anzukaufen, in dem Moment aufhören werde, in dem es so aussehe, dass sie damit möglicherweise Inflation erzeugen könne. Dudley legte den Schwerpunkt auf die Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaftspolitik und der Aufsicht über die Finanzmärkte. Zum Thema der Geldpolitik meinte der Notenbanker, dass sich die Zentralbanken bemühen sollten, transparente Rahmen für die Geldpolitik zu setzen, welche als glaubwürdig und haltbar angesehen werden.

    Er erklärte, dass sich die Fed bemüht habe, größere Klarheit über ihr Inflationsziel von 2,0 Prozent herzustellen. Es sollte für die Regierungen leichter sein, auf dem Gebiet der Bankenregulierung über die Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten, da im Vergleich zur Zinspolitik die günstigen Auswirkungen leichter zu erkennen seien. Er rief die Kontrolleure in dem Heimatland einer Bank dazu auf, mehr Information mit den Regulierern und dem Rest der Welt zu teilen.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Nasdaq-100

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA7SSF 2.959,00 Pkt. 3.140,00 Pkt. 8,46 8,48 3,66 open end
    AA2T9C 1.939,00 Pkt. 2.060,00 Pkt. 16,19 16,21 1,91 open end
    AA8ENV 4.876,00 Pkt. 4.580,00 Pkt. 6,08 6,10 5,08 open end
    AA7S4F 4.339,00 Pkt. 4.080,00 Pkt. 2,01 2,03 15,39 open end