Washington (BoerseGo.de) - Die Marktteilnehmer hoffen auf eine Intervention des US-Notenbankchefs Ben Bernanke. Jedoch geht die Mehrheit der Analysten davon aus, dass die US-Notenbank bei ihrem in dieser Woche stattfindenden Treffen keine zusätzlichen Schritte zur Stützung der US-Wirtschaft beschließen wird. Nach der Einschätzung der meisten Analysten werde die Fed die weitere Entwicklung der Wirtschaftslage abwarten und vorerst kein neues Programm zum Ankauf von Staatsanleihen bekannt geben. Die jüngsten US-Konjunkturdaten waren nicht einheitlich. Seit dem letzten Fed-Treffen deutete sich eine Abschwächung des privaten Verbrauchs und eine Abkühlung der bisher robusten Investitionsneigung an. Auf dem Immobiliensektor vermehren sich jedoch die Hinweise auf eine Erholung und auch die Kreditvergabe sei weniger restriktiv. Als größte Gefahr für die USA wird eine Verschärfung der Krise in der Eurozone gesehen. Dies hat bereits in der letzten Zeit zu negativen Folgen für die Exporte und Finanzmärkte der USA geführt.

Anzeige

Nach der Ansicht von Commerzbank-Volkswirt Bernd Weidensteiner wird die Fed auf der nächsten Sitzung keine zusätzlichen Schritte beschließen. Immerhin habe die Fed erst auf der letzten Sitzung ihr Anleihentauschprogramm "Operation Twist" verlängert. Nach Meinung von Weidensteiner herrsche erheblicher Zweifel an der Effizienz zusätzlicher Stützungsmaßnahmen. Die im letzten Protokoll angedeutete Suche nach neuen Instrumenten sei ein Indiz dafür, dass sich viele FOMC-Mitglieder von einer weiteren Lockerung der Geldpolitik (QE3) nicht viel versprechen. Grundsätzlich hält er aber weitere Aktionen der Fed für denkbar: "Ohne eine weitere Abschwächung der US-Konjunktur dürfte die Notenbank QE3 aber wohl auf die lange Bank schieben", so Weidensteiner. Die Kollegen der Postbank gehen ebenfalls davon aus, dass die Fed zunächst die Entwicklung der US-Wirtschaft noch etwas im Auge behalten wird. Daher dürfte die Fed vorerst kein neues Programm zum Ankauf von Staatsanleihen beschließen. Jedoch könnte sie in den kommenden Wochen nochmals aktiv werden.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Nasdaq-100

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call AA8CQZ 3.212,00 Pkt. 3.410,00 Pkt. 2,42 2,44 10,89 open end
Call AA1QWQ 1.057,00 Pkt. 1.120,00 Pkt. 18,02 18,04 1,43 open end
Call AA7SSF 2.947,00 Pkt. 3.130,00 Pkt. 4,34 4,36 6,02 open end
Put AA8R25 3.799,00 Pkt. 3.570,00 Pkt. 1,84 1,86 13,33 open end