Washington (BoerseGo.de) - Der geldpolitische Ausschuss (FOMC) der US-Notenbank Fed belässt den US-Leitzins unverändert bei einer Spanne von 0 bis 0,25 Prozent. Im begleitenden Kommentar führen die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses an, dass sie im Bedarfsfall eine weitere Lockerung der Geldpolitik vorsehen werden, soweit dies zur Beflügelung einer stärkeren wirtschaftlichen Erholung und einer Verbesserung der Arbeitsmarktbedingungen notwendig ist. Die Fed hat ihre Einschätzung für die US-Wirtschaft gesenkt, hat aber andererseits keine Änderungen in Bezug auf den Leitzins, das Versprechen langfristiger Niedrigzinsen und bezüglich ihrer Ankaufpläne gemacht.

    Anzeige

    Die Wortwahl des Offenmarktausschusses geht nun dahin, dass sich die wirtschaftliche Aktivität im ersten Halbjahr etwas verlangsamt hat, während die frühere Beschreibung dahin ging, dass die Wirtschaft auf moderatem Wachstumskurs sei. Die Entscheidung, die Verpflichtung zu einem außergewöhnlich niedrigem Zinsniveau nicht über das Jahresende 2014 auszudehnen, kam als Überraschung. Die Entscheidung fiel mit 11:1 Stimmen aus, wobei der Präsident der Federal Reserve von Richmond, Jeffrey Lacker, es vorzog, keine Angaben zu dem Zeitraum zu machen, für den die Wirtschaftsbedingungen wahrscheinlich einen außerordentlich niedriges Zinsniveau erfordern.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Nasdaq-100

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call AA1QWQ 1.054,00 Pkt. 1.120,00 Pkt. 21,05 21,06 1,38 open end
    Call AA7W0F 3.045,00 Pkt. 3.230,00 Pkt. 6,23 6,25 4,65 open end