Der Einzelhandelsumsatz in Großbritannien ist im Mai besser als erwartet ausgefallen. Im Vergleich zum Vormonat gab es einen Anstieg um 1,4 Prozent, wie Daten der britischen Statistikbehörde am Donnerstag zeigen. Die Prognose war von einem Anstieg um 1,1 Prozent ausgegangen, nach -2,4 Prozent im Vormonat (revidiert von -2,3 Prozent).

    Anzeige

    Im Jahresvergleich stellte sich gegenüber Mai 2011 wertmäßig ein Anstieg um 3,3 Prozent ein. Das Absatzvolumen stieg dabei um 2,4 Prozent im Jahresvergleich. Der Absatz in nicht spezialisierten Geschäften stieg schätzungsweise um 11,3 Prozent im Vergleich zum Mai 2011.

    Der Gesamtumsatz im Einzelhandel zwischen dem 29. April 2012 und dem 26. Mai 2012 betrug nicht saisonbereinigt 26,4 Milliarden GBP, im Vergleich zu 26,0 Milliarden GBP im April 2012 und 25,6 Milliarden GBP im Mai 2011.

    GBP/USD notiert bei 1,5704. Widerstand liegt bei 1,6300 (Hoch vom 30. April). Zuvor müsste das Hoch von gestern bei 1,5775 überwunden werden. Unterstützung liegt bei 1,5266 (Tief vom 1. Juni).

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.