New York (BoerseGo.de) – Die Nachfrage nach Gold als Investment könnte in China im laufenden Jahr gegenüber dem Vorjahr einer Schätzung der Commercial Bank of China zufolge um rund 10 Prozent wachsen. Aufgrund der Schuldenkrise in Europa und möglicher Währungskrisen soll die Nachfrage weiter zulegen, berichtet Bloomberg am Montag.

    Anzeige

    "Die Investoren wollen in China einen Teil ihres Vermögens in Gold halten, um eine Absicherung gegen Risiken wie die Finanzkrise zu haben. Langfristig bin ich weiterhin optimistisch, dass die Kurse steigen werden", äußerte Zheng Zhiguang, Manager der Commercial Bank of China in einem Interview mit der Nachrichtenagentur.

    Schätzungen des World Gold Council (WGC) zufolge wird der chinesische Goldmarkt im Jahr 2012 erstmals größer werden als der indische Markt. Die Investmentnachfrage in China erreichte im ersten Quartal 2012 eine Rekordhöhe von 98,6 Tonnen, was 13 Prozent über dem Wert im Vergleichszeitraum im Jahr 2011 lag.

    Im letzten Jahr gab es einen Anstieg der Investmentnachfrage um 38 Prozent auf 258,9 Tonnen. Die Gesamtnachfrage nach Gold legte um 20 Prozent auf 769,8 Tonnen zu. Die indische Gesamtnachfrage ging zugleich um 7 Prozent auf 933,4 Tonnen zurück. Chinas Gesamtnachfrage könnte laut dem WGC in diesem Jahr 1.000 Tonnen erreichen.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Gold

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA13HR 1.178,42 $ 1.201,00 $ 7,88 7,91 11,75 open end
    AA1F9Y 811,82 $ 827,00 $ 35,84 35,87 2,69 open end
    AA1JXU 678,49 $ 712,14 $ 60,19 60,36 1,60 open end
    AA3QQZ 2.036,66 $ 1.998,00 $ 57,54 57,57 1,71 open end
    AA7JNN 1.579,89 $ 1.550,00 $ 22,73 22,76 4,37 open end
    AA7SCS 1.412,65 $ 1.386,00 $ 10,01 10,04 10,17 open end