Anzeige

    New York (BoerseGo.de) - Die Goldkurse haben sich am Freitag etwas stärker gezeigt. Gold zur Lieferung im Dezember stieg an der Comex der New York Mercantile Exchange um 1,0 Prozent oder 15,70 US-Dollar auf 1.606,40 US-Dollar pro Unze. Auf Wochensicht stellten sich Verluste von 0,7 Prozent ein. Händler machten in erster Linie die US-Dollar-Schwäche für den Zuwachs am Freitag verantwortlich. Zudem wurde die erhöhte Risikobereitschaft des Marktes als Begründung angeführt.

    "Wir sehen wieder Marktteilnehmer, die eine größere Risikobereitschaft zeigen. Der US-Dollar-Index sank auf 82,845, von 83,320 am späten Donnerstagabend, was Gold heute ebenso geholfen hat“, zitierte MarketWatch James Cordier, Portfolio-Manager bei Optionsellers.com.