Zürich (BoerseGo.de) – Der Goldkurs hat auf die Wahlen in Frankreich und Griechenland keine Reaktion gezeigt und notiert im Bereich des Schlusskurses von Freitag. François Hollande hat erwartungsgemäß die französischen Präsidentschaftswahlen gewonnen, wie die Credit Suisse im Research Daily berichtet. Die Analysten gehen davon aus, dass er trotz seiner Versprechen zur Erhöhung der Staatsausgaben einen ausgewogenen Haushalt anstreben wird.

    Anzeige

    Beunruhigender sei dagegen das Ergebnis der Wahlen in Griechenland. Aufgrund der starken Wahlergebnisse der kleinen Parteien könnte die aktuelle Regierungskoalition ihre Macht verlieren. Ein Austritt Griechenlands aus dem Euroraum würde damit etwas wahrscheinlicher werden. Ein Verbleib Griechenlands in der Eurozone wird von dem Kreditinstitut derzeit aber noch als etwas wahrscheinlicher erachtet.

    Die Experten glauben, dass der Goldpreis kurzfristig wieder etwas an Fahrt aufnehmen und über 1.650 US-Dollar steigen wird. Aus technischer Sicht sei der Kurs bei 1.620/25 US-Dollar je Unze unterstützt. Widerstände werden bei 1.650 und 1.672/75 US-Dollar gesehen. Aktuell notiert der Kurs bei rund 1.640 US-Dollar.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Gold

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA8BY9 1.185,63 $ 1.209,00 $ 6,79 6,81 14,22 open end
    AA8EB8 1.122,16 $ 1.144,00 $ 11,57 11,59 8,34 open end
    ABN1GB 602,82 $ 633,00 $ 50,67 50,69 1,90 open end
    AA3PPQ 1.925,77 $ 1.888,00 $ 49,01 49,03 1,96 open end
    AA7SCS 1.413,88 $ 1.386,00 $ 10,46 10,48 9,17 open end
    AA8QAF 1.394,79 $ 1.367,00 $ 9,03 9,05 10,63 open end