London (BoerseGo.de) – Gold legt am Donnerstag den dritten Tag in Folge zu, nachdem US-Notenbankpräsident Ben Bernanke am Mittwochabend erklärt hatte, er werde alles tun, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln, falls dies nötig sein sollte, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Dies hatte zu Verlusten des US-Dollar und Gewinnen beim Gold geführt.

    Anzeige

    Die Federal Reserve Bank (Fed) hatte ihren Leitzins unverändert auf einem Rekordtief bei 0,00 bis 0,25 Prozent belassen ihr Versprechen bekräftigt, das Zinsniveau bis mindestens Ende 2014 niedrig halten zu wollen. Der Kauf von weiteren Staatsanleihen („Quantitative Easing“) bleibe eine Option, hieß es. Zwischen 2008 und Juni hatte die Fed in zwei Aufkaufprogrammen Anleihen im Volumen von insgesamt 2,3 Billionen US-Dollar gekauft.

    „Gold reagiert ganz klar auf die Bewegungen des US-Dollar“, zitiert Bloomberg Arne Lohmann Rasmussen, Leiter des Zins-, Devisen- und Rohstoffresearch bei der Danske Bank in Kopenhagen. Der US-Dollar sei unter Druck, also lege Gold zu, hieß es. Gegen 13:10 Uhr MESZ notiert Gold bei 1.647,90 US-Dollar je Feinunze.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Gold

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA8BY9 1.186,27 $ 1.209,00 $ 7,37 7,39 13,22 open end
    AA8EB8 1.122,77 $ 1.144,00 $ 12,18 12,20 8,00 open end
    ABN1GB 603,14 $ 633,00 $ 51,55 51,57 1,89 open end
    AA3PPQ 1.924,86 $ 1.888,00 $ 48,65 48,67 2,00 open end
    AA7V2K 1.684,36 $ 1.684,35 $ 30,55 30,57 3,18 open end
    AA8QAH 1.404,02 $ 1.377,00 $ 9,19 9,21 10,57 open end