New York (BoerseGo.de) – Mit leichten Kursgewinnen hat sich Gold am Freitag wie schon an den beiden Vortagen verteuert. Gold zur Lieferung im August stieg an der Comex der New York Mercantile Exchange um 0,3 Prozent oder 4,70 US-Dollar auf 1.610,20 US-Dollar pro Unze. Damit kletterte der Kurs auf ein frisches Drei-Wochenhoch.

    Anzeige

    Nach Einschätzung von Rohstoffexperten hat sich dabei der schwächere US-Dollar als Hilfe erwiesen. Der US-Dollar-Index sank am Freitag auf 82,424, von 82,834 am Donnerstagabend, wie MarketWatch berichtete.

    Ein schwächerer Dollar führt dazu, Gold und andere Rohstoffe zu stärken, die im US-Dollar gehandelt werden, da diese dann für die Inhaber von anderen Währungen günstiger werden. Ein schwächerer US-Dollar erhöht oft auch die Attraktivität von Gold als „Sicherem Hafen“.

    Silber zur Lieferung im September verbilligte sich am letzten Handelstag der Woche um 0,07 US-Dollar oder 0,3 Prozent auf 27,36 US-Dollar pro Unze.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Gold

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call AA8EYM 1.223,70 $ 1.247,00 $ 5,58 5,60 17,74 open end
    Call ABN2KN 649,83 $ 682,00 $ 48,37 48,39 2,00 open end
    Call ABN1GB 601,60 $ 631,00 $ 51,97 51,99 1,86 open end
    Put AA3PPM 1.853,99 $ 1.818,00 $ 41,48 41,50 2,32 open end
    Put AA3PPR 1.948,57 $ 1.911,00 $ 48,53 48,55 1,99 open end
    Put AA8QET 1.392,31 $ 1.365,00 $ 7,06 7,08 13,46 open end