Anzeige

New York (BoerseGo.de) – Knappes Angebot trifft am Markt für Fleisch im Jahr 2010 auf eine durch die Wirtschaftserholung erholte Nachfrage, nachdem preisbewusste Verbraucher im Jahr 2009 Fleisch mieden und damit ermöglichten, dass die Lagerbestände besonders in den USA wieder anstiegen. Die Fleischpreise haben sich im Jahr 2009 schlechter entwickelt im Vergleich zu anderen Rohstoffen. Das kann sich im Jahr 2010 ändern, zum einen wegen der steigenden Nachfrage, zum anderen auch durch ein erhöhtes Exportaufkommen, das durch den schwachen US-Dollar begünstigt wird. Durch die Beschleunigung des Wirtschaftswachstums im Jahr 2011 sollen sich die Preise im Jahr 2011 weiter nach oben bewegen.