New York (BoerseGo.de) – Die Hedgefonds haben in der letzten Woche noch stärker auf steigende Rohstoffpreise spekuliert, wobei der Positionsaufbau auf breiter Basis durch alle Rohstoffklassen hinweg stattgefunden hat. Die siebte Woche in Folge wurde die Kontraktzahl erhöht, was zeitlich die längste Phase eines Positionsaufbaus seit dem Juni 2009 ist, berichtete Bloomberg am Montag.

    Anzeige

    Die Erwartung weiterer expansiver Maßnahmen seitens der Notenbanken und die extreme Dürre in den USA lassen die Spekulanten noch weiteres Kurspotenzial an der Oberseite erkennen. Die Hedgefonds und Vermögensverwalter erhöhten ihre Netto-Longpositionen in 18 US-Futures und Optionen in der Woche zum 24. Juli um 3,4 Prozent auf 1,17 Millionen Kontrakte. Bei Mais stieg der Wert auf den höchsten Stand seit September 2011. Bei Erdgas sind die Experten so bullisch wie seit Oktober 2006 nicht mehr.

    Das Timing der Hedgefonds war dabei zuletzt recht gut. Der Standard & Poor‘s GSCI Rohstoff-Index, der die Entwicklung von 24 Rohstoffen abbildet, fiel zwar die letzte Woche um 0,4 Prozent. Davor gab es jedoch vier Wochen in Folge einen Kursgewinn. Alleine in diesem Monat ging es um 7,6 Prozent aufwärts, was der größte Monatsgewinn seit dem Oktober 2008 ist.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Mais

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call AA1JW1 2,35 $ 2,53 $ 9,52 9,59 2,87 open end
    Call AA2H5C 1,49 $ 1,60 $ 15,93 16,00 1,71 open end