Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 15:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

Anzeige

Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

US-Edition

Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

US-Mischkonzern 3M nach Zahlen gesucht

Der US-Mischkonzern 3M ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Im ersten Quartal verdiente 3M 1,08 Milliarden US-Dollar (Vj. 955 Mio. US-Dollar) bzw. 1,49 US-Dollar je Aktie (Vj. 1,29 US-Dollar). Analysten hatten im Vorfeld lediglich ein EPS von 1,44 US-Dollar erwartet. Der Titel gewinnt vorbörslich um 1,97 Prozent auf 95,97 Euro.

US-Autobauer Ford übertrifft Erwartungen

Bei Ford lag der Netto-Gewinn im Berichtsquartal bei 2,6 Milliarden Dollar. Eine halbe Milliarde Dollar mehr als im Vergleichszeitraum ein Jahr zuvor. Pro Aktie betrug der Gewinn 60,62 Cent. Analysten hatten mit lediglich 50 Cent gerechnet. Die Umsätze stiegen um rund fünf Milliarden auf 33,1 Milliarden Dollar. Auch hier hatten Analysten mit 29,7 Milliarden deutlich weniger erwartet. Vorbörslich steigt der Wert um 2,64 Prozent auf 15,95 Dollar.

Lexmark nach Zahlen unter Druck

Lexmark musste im ersten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen. Der bereinigte Gewinn sank von 107 Millionen Dollar im Vorjahr auf 91,00 Millionen Dollar. Der Gewinn je Aktie fiel dementsprechend von 1,35 Dollar auf 1,14 Dollar. Der Umsatz sank im Quartal von 1,04 Milliarden auf 1,03 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Vorfeld der Zahlen mit einem Gewinn je Aktie von 1,24 Dollar und einem Umsatz von 1,05 Milliarden Dollar gerechnet. Lexmark geben im vorbörslichen Handel deutlich um 11,13 Prozent auf 34,03 Dollar ab.