Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 15:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

Anzeige

Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

US-Edition

Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

Oracle bricht nach Zahlen ein

Der US-Softwarekonzern und SAP-Rivale Oracle hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Konsensschätzungen der Analysten verfehlt. Mit einem Gewinnanstieg von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 0,54 Dollar je Aktie fiel der Überschuss 3 Cent unter den Erwartungen der Analysten aus. Die Aktie gibt vor US-Börsenstart deutlich um 10,01 Prozent auf 26,25 Dollar nach.

Nike übertrifft Analystenprognosen

Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat im zweiten Quartal seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent gesteigert. Mit einem Überschuss von 1,00 Dollar je Aktie fiel der Gewinn 3 Cent über den Erwartungen der Analysten aus. Der Umsatz kletterte gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 18,4 Prozent auf 5,73 Milliarden Dollar, was ebenfalls über den Konsensschätzungen der Analysten von 5,63 Milliarden Dollar liegt. Die Aktien steigen vorbörslich um 1,71 Prozent auf 95,23 Dollar.

Medien: Research in Motion (RIM) Übernahmekandidat

Der US-Softwaregigant Microsoft und der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia erwägen einem Bericht des „Wall Street Journals“ zufolge die gemeinsame Übernahme des kanadischen Blackberry-Herstellers Research In Motion (RIM). Das berichtet das „Wall Street Journal“ (WSJ) am heutigen Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Aktien von RIM legen vor Börseneröffnung um 6,23 Prozent auf 13,30 Dollar zu.

KB Home nach Zahlen gesucht

KB Home übertrifft im vierten Quartal (Nov) mit einem Gewinn je Aktie von 0,18 Dollar die Analystenschätzungen von 0,04 Dollar deutlich. Der Umsatz liegt mit 479,9 Millionen Dollar über den Erwartungen von 470 Millionen Dollar. Die Aktien legen vorbörslich um 4,39 Prozent auf 8,08 Dollar zu.