Highlights der Vorbörse: ThyssenKrupp, ProSiebenSat.1, Leoni, Kabel Deutschland

    Anzeige

    Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 15:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk.

    Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

    Europa-Edition

    Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

    ThyssenKrupp: Werft-Verkauf scheitert

    Die Aktie von ThyssenKrupp ist vorbörslich unter den Dax-Verlierern. Der geplante Verlauf von Blohm + Voss an Abu Dhabi Mar ist gescheitert.

    ProSiebenSat.1 profitiert von Analysten-Rating

    Die Expansionspläne des TV-Anbieters ProSiebenSat.1 kommen bei Analysten offenbar gut an. Die Credit Suisse stuft die Aktie heute hoch und sorgt so vorbörslich für ein Kursplus.

    Leoni plant Kapitalerhöhung - Aktie sinkt vorbörslich

    Automobilzulieferer Leoni plant eine Kapitalerhöhung um zehn Prozent des genehmigten Kapitals. Anlegern gefällt diese Nachricht offenbar gar nicht - die Aktie fällt vorbörslich deutlich.

    Auch Kabel Deutschland plant angeblich die Ausgabe neuer Aktien...

    ...das berichten Nachrichtenagenturen und berufen sich auf Händler. Aus diesem Grund sind auch hier die Aktionäre nicht erfreut und trennen sich lieber von ihren Anteilsscheinen.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu ThyssenKrupp AG

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    HY5ZT4 18,01 € 18,01 € 0,12 0,14 15,96 open end
    HY3YVL 15,96 € 16,50 € 3,23 3,25 5,91 open end
    HY3WDC 23,04 € 23,04 € 3,94 3,98 4,87 open end
    HY5SVK 19,96 € 19,96 € 0,08 0,10 23,94 open end

    Kommentare

    Sie benötigen einen aktuellen Browser mit aktiviertem Javascript um die Kommentar-Funktion zu nutzen
    Automatische Aktualisierung: An · Aus
    • Lade...

    Die neueste Publikation

    • Gold und Sachwerte

      Ausgabe Oktober 2014

      Die zunehmende finanzpolitische Zwangsverwaltung der westlichen Volkswirtschaften durch EZB und Fed beunruhigt viele Anleger. Warum Gold und Edelmetalle deshalb in keinem gut strukturierten Portfolio fehlen sollten und wie Sachwerte in zukünftigen Krisen schützen, zeigen wir in dieser Sonderpublikation.

      Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser um diesen Newsletter zu abonnieren.