Anzeige

    Im Zuge der anlaufenden Berichtssaison und vor dem nächsten Meeting des Federal Open Market Committee Ende Oktober, dürften die Aktienmärkte nach Einschätzung der HVB in den nächsten Wochen hauptsächlich von dem Ausblick für die Unternehmensgewinne und die weitere Zinsentwicklung geprägt sein. Die Analysten erwarten für das 4. Quartal weiterhin, dass die europäischen Aktienindizes ihre bisherigen Jahreshighs anlaufen werden. Sie begründen dies u.a. mit der Perspektive auf Leitzinssenkungen und überschaubar Revisionsrisiken bei den Gewinnschätzungen.
    STOXX 600 Sektoren: Die HVB stuft STOXX Oil & Gas auf „Neutral“ zurück und erhöht im Gegenzug die Gewichtung von Financial Services auf „Neutral“. Übergewichtet blieben Food & Beverage, Health Care, Insurance und Retail. Eine Untergewichtung geben die Analysten Automobiles & Parts, Basic Resources, Travel & Leisure sowie Utilities.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu DAX

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    CW2QJC 10.959,10 Pkt. 10.959,10 Pkt. 3,16 3,17 35,55 open end
    CC6NJZ 10.554,90 Pkt. 10.630,00 Pkt. 6,51 6,52 17,20 open end
    CC6EAG 9.208,55 Pkt. 9.208,55 Pkt. 20,19 20,20 5,55 open end
    CC7ZNT 12.345,70 Pkt. 12.345,70 Pkt. 11,61 11,62 9,65 open end
    CC915J 11.928,00 Pkt. 11.928,00 Pkt. 7,07 7,08 15,89 open end
    CW21QE 11.502,60 Pkt. 11.390,00 Pkt. 2,57 2,58 43,70 open end