New York (BoerseGo.de) - Die Internationale Energieagentur (IEA) hat ihre Schätzung für die weltweite Ölnachfrage im Jahr 2012 leicht auf 89,9 Millionen Barrel pro Tag gesenkt. Informationen von MarketWatch zufolge lag die Schätzung zuvor bei etwas höheren 90,0 Millionen Barrel. Die IEA erwartet zudem, dass ein Abfall der iranischen Ölproduktion von anderen OPEC-Mitgliedern aufgefangen werden kann.

    Anzeige

    Im Mai stieg die weltweite Ölversorgung gegenüber dem Vormonat um 0,2 Millionen Barrel pro Tag auf 91,1 Millionen Barrel. Die Ölversorgung durch die Länder außerhalb der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) stieg dabei um 0,2 Millionen auf 53,1 Millionen Barrel. Die OPEC-Länder förderten mit 31,87 Millionen Barrel etwas weniger als im Vormonat. Bis zum Jahr 2035 soll die globale Nachfrage auf ein Niveau von 99 Millionen Barrel pro Tag steigen.

    Seit dem Jahreshoch 2012 haben die Ölkurse im Zuge der sich verschärfenden Krise des Euro-Raums und der wachsenden Besorgnis über eine Verlangsamung des chinesischen Wachstums rund 20 Prozent nachgegeben.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Brent Crude Öl

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    AA7TS0 96,15 $ 99,83 $ 5,35 5,37 14,67 open end
    AA1JMH 35,58 $ 36,96 $ 51,45 51,47 1,52 open end
    AA2WP0 66,39 $ 68,93 $ 27,99 28,01 2,80 open end
    AA81CT 112,74 $ 108,40 $ 7,34 7,36 10,72 open end