Frankfurt (BoerseGo.de) - Independent Research-Analyst Markus Friebel hat sein Anlagemodell bei der Aktie von Cisco Systems nach Zahlenbekanntgabe zum dritten Fiskalquartal 2011/12 von "Halten" auf "Kaufen" nach oben revidiert. Das Kursziel belässt Friebel bei 22 US-Dollar (Vortages-Schlusskurs: 16,71 US-Dollar).

Anzeige

Cisco Systems konnte mit seinen vorgelegten Zahlen seine Erwartungen übertreffen, schreibt Friebel in seiner Studie. So habe der Umsatzanstieg um 6,6 Prozent auf 11,59 Milliarden US-Dollar seine Schätzungen um 4 Prozent geschlagen. Auch der überproportionale Anstieg des Nettoergebnisses um 19,8 Prozent auf 2,17 Milliarden US-Dollar habe um 3 Prozent über seinen Prognosen gelegen.

Allerdings sei der Ausblick auf das laufende Quartal enttäuschend ausgefallen. Der Konzern rechne mit einem Umsatz zwischen 11,42 und 11,75 Milliarden US-Dollar (Independent Research-Prognose und Marktkonsens jeweils 11,77 Mrd. US-Dollar) sowie mit einem bereinigten EPS von 0,44 bis 0,46 US-Dollar bzw. auf US GAAP-Basis zwischen 0,33 und 0,39 US-Dollar. Friebel prognostiziert für das vierte Quartal ein EPS von 40 Cents, der Marktkonsens liegt derzeit bei 39 Cents.

Nachdem die Aktie unmittelbar nach Zahlenbekanntgabe um 10 Prozent in die Knie ging, sieht Independent Research nun aus fundamentaler Sicht ein deutliches Aufwärtspotenzial und stuft infolgedessen den Titel neu mit "kaufen" ein.