Mit Jandaya live und direkt im Flow des Marktes. Jandaya Briefing: das Wichtigste des Tages - pünktlich um 16:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk: www.jandaya.de

    Die wichtigsten Meldungen des Tages:

    Anzeige

    Euro-Finanzminister stellen sich auf Griechenland-Pleite ein

    Die Mehrheit der Euro-Finanzminister stellt sich auf ein Scheitern der Griechenland-Rettung und damit auf eine Staatspleite ein, berichtet „Spiegel-Online“. Eine Telefonkonferenz der Minister am vergangenen Mittwoch habe "große Zerwürfnisse offenbart", heißt es.

    CSU droht mit Veto gegen Griechenland-Rettung

    CSU-Chef Horst Seehofer hat mit einem Veto seiner Partei gegen das geplante zweite Rettungspaket für Griechenland gedroht, sollte Athen keine konkreten Reformschritte ergreifen (Spiegel).

    Bundesregierung weist Bericht über Griechenland-Dissens zurück

    Die Bundesregierung hat einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) zurückgewiesen, wonach es bei der Griechenland-Rettung einen Dissens zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble gebe. Die Kanzlerin und der Finanzminister würden bei der Frage nach mehr Stabilität für Griechenland an einem Strang ziehen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag.

    Schäuble beschäftigt sich mit Griechenland-Pleite

    Bundesfinanzminister Schäuble beschäftigt sich angeblich zunehmend mit dem Gedanken, ob sich die griechische Regierung nicht "offiziell für zahlungsunfähig erklären sollte". Der Minister habe kaum noch Hoffnung, dass die Griechen die vereinbarten Sparmaßnahmen umsetzen werden, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Zudem gehe Schäuble davon aus, dass eine Staatspleite an den Finanzmärkten bereits eingepreist sei.

    Kreise: Bundesbank-Chef Jens Weidmann gegen EZB-Anleihetausch

    Bundesbank-Chef Jens Weidmann hat sich Kreisen zufolge gegen einen möglichen Tausch von Griechenland-Anleihen ausgesprochen, die im Besitz der EZB sind.

    Immer mehr Regierungspolitiker für Euro-Austritt Griechenlands

    Laut "Bild"-Zeitung sehen immer mehr deutsche Politiker für Griechenland keine Zukunft mehr im Euro. Politiker aus dem Regierungslager von Union und FDP halten den Verantwortlichen in Athen Unfähigkeit vor.

    Schäuble plant ausgeglichenen Haushalt für 2014

    Bundesfinanzminister Schäuble will schon 2014 und damit zwei Jahre früher als geplant einen ausgeglichenen Haushalt erreichen, wie der "Spiegel" berichtet. Um dieses Ziel zu erreichen sei ein Sparpaket im Volumen von 10 Milliarden Euro vorgesehen.

    Portugal will nicht um Ausweitung von Rettungspaket bitten

    Nach den Worten von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho will die portugiesische Regierung nicht um eine Ausweitung des Rettungspakets bitten.

    US-Verbraucherpreise steigen schwächer als erwartet

    Die US-Verbraucherpreise sind im Januar weniger stark gestiegen als erwartet. Der Gesamtindex legte im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent zu, wie das US-Arbeitsministerium am heutigen Freitag in Washington mitteilte. Ökonomen hatten mit einem Preisauftrieb um 0,3 Prozent gerechnet.

    Fuchs Petrolub steigert Umsatz und Gewinn

    Fuchs Petrolub hat Umsatz und Gewinn 2011 kräftig gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich von 1,46 auf 1,67 Milliarden Euro. Das Nettoergebnis legte von 172 auf 183 Millionen Euro zu. Für 2012 erwartet das Unternehmen weiteres organisches Wachstum und ein höheres EBIT.

    H&R: Umsatz steigt, Gewinn schrumpft

    H&R hat seine Umsatzerlöse 2011 um 14,4 Prozent auf einen Rekordwert von 1,210 Milliarden Euro gesteigert. Das EBITDA schrumpfte hingegen von 103,4 auf 89,1 Millionen Euro. Der Konzerngewinn nahm von 52,0 auf 38,7 Millionen Euro ab.

    Volkswagen steigert Absatz um 1,3%

    Volkswagen hat seinen weltweiten Konzernabsatz im Januar um 1,3 Prozent auf 652.500 Fahrzeuge gesteigert.

    NYSE Euronext will LME übernehmen

    Nach einem Bericht der "Financial Times" will NYSE Euronext nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse ein Übernahmeangebot für die Londoner Metall-Börse LME abgeben.

    Neue Probleme beim A380

    Beim Riesenjumbo Airbus A380 sind neue Probleme aufgetaucht. Die Luftsicherheitsbehörde Easa bereitet laut FTD einen Vorschlag für eine neue Sicherheitsanweisung vor. Dem Bericht zufolge sollen sechs Aluminiumnieten an einem Holm an den Flugzeugspitzen durch hochfeste Titannieten ersetzt werden.

    Streiks am Frankfurter Flughafen könnten ausgeweitet werden

    Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) will die Streiks am Frankfurter Flughafen in der kommenden Wochen noch ausweiten, sollte Fraport in den Tarifverhandlungen nicht einlenken. Aufgrund des Streiks am Frankfurter Flughafen wurden heute bereits 280 Flüge gestrichen.

    Gazprom senkt Gaspreise um 10%

    Gazprom will den Importeuren in Europa entgegenkommen und die Gaspreise um 10 Prozent senken. Gazprom wolle sich aber weiterhin nicht darauf einlassen, die Koppelung an den Ölpreis aufzubrechen und die Entwicklung an den Spotmärkten stärker in die Preisgestaltung bei Langfrist-Verträgen einfließen zu lassen, berichtet die FTD.

    Siemens übernimmt Marine Current Turbines

    Siemens verstärkt sein Geschäft mit Meeresenergie und übernimmt den britischen Gezeiten-Kraftwerkspezialisten Marine Current Turbines vollständig. Bisher war Siemens mit 45 Prozent beteiligt.

    MTU Aero Engines erhält Aufträge über 450 Mio Euro

    MTU Aero Engines hat auf der Singapore Airshow Aufträge im Gesamtvolumen von rund 450 Millionen Euro erhalten.

    Die wichtigsten Meldungen der Vorbörse können Sie hier nachlesen Jandaya Wake Up Call: das Wichtigste der Vorbörse

    Den aktuellen Beitrag von Jandaya TV können Sie hier aufrufen: Zahlungsfähigkeit amerikanischer Hauseigentümer verbessert sich

    Immer auf dem Laufenden bleiben, die Märkte diskutieren – ohne sie dabei aus dem Blick zu verlieren? Folgen Sie unseren Börsen- und Finanzexperten auf Guidants!