Mit Jandaya live und direkt im Flow des Marktes. Jandaya Briefing: das Wichtigste des Tages - pünktlich um 16:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk: www.jandaya.de

Die wichtigsten Meldungen des Tages:

Anzeige

Fitch stuft Kreditwürdigkeit Japans ab

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit von Japan abgestuft. Die Bonität wird nun nur noch mit „A+“ angegeben, wie Fitch am heutigen Dienstag mitteilte. Zuvor lag die Einstufung der Kreditwürdigkeit Japans bei „AA“. Außerdem zeigen sich die Experten der Ratingagentur skeptisch für die zukünftige Entwicklung und senken den Ausblick für die Bonität Japans auf „negativ“.

Spanien muss höhere Zinsen zahlen

Spanien musste bei einer heutigen Anleihenauktion erneut höhere Zinsen zahlen. Für die Geldmarktpapiere mit drei und sechs Monaten Laufzeit musste Madrid Renditen von 0,84 beziehungsweise 1,73 Prozent zahlen, nach 0,63 und 1,58 Prozent zuvor.

US-Einzelhandelsumsätze fallen im April erneut

US-Redbook: Die Einzelhandelsumsätze sind im vergangenen Monat April um 0,9% gefallen, nach -0,8% zuvor.

Deutschland lehnt Eurobonds weiterhin ab

Auch beim anstehenden EU-Sondergipfel will die Bundesregierung nicht über Eurobonds diskutieren. „Beschlüsse zu Griechenland wird es bei dem EU-Sondergipfel nicht geben und auch Diskussionen um Eurobonds sind auf dem Gipfel kein Thema“, hieß es aus Berliner Regierungskreisen. „Solche gemeinsame Staatsanleihen sind aus vielen Gründen nicht der richtige Weg im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise“.

OECD: Rettungsschirme reichen nicht aus um Spanien und Italien länger zu finanzieren

Nach Einschätzung der OECD reichen die Rettungsschirme nicht aus, um Länder wie Spanien und Italien gleichzeitig und für längere Zeit zu finanzieren. Unter Umständen sei deshalb auch eine Beteiligung der EZB erforderlich.

Polo Ralph Lauren übertrifft Analystenschätzungen

Polo Ralph Lauren übertrifft mit einem Gewinn je Aktie von $0,99 die Analystenschätzungen von $0,85. Umsatz mit $1,62 Mrd über den Erwartungen von $1,60 Mrd. Polo Ralph Lauren erhöht die Quartalsdividende von $0,20 auf $0,40 je Aktie.

Best Buy schlägt Analystenerwartungen

Best Buy übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,72 die Analystenschätzungen von $0,59. Umsatz mit $11,61 Mrd über den Erwartungen von $11,50 Mrd.

Griechenland: Staatsdefizit unter Ziel

Griechenland: Staatsdefizit von Januar bis April mit €9,1 Mrd unter dem Ziel von €11 Mrd.

OECD: Deutschlands BIP dürfte weiter wachsen – BIP-Rückgang in Eurozone erwartet

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) schätzt die deutsche Wirtschaftssituation positiv ein. So soll das deutsche BIP in diesem Jahr um 1,2 Prozent wachsen und im kommenden Jahr um 2,0 Prozent. In der Eurozone soll die Wirtschaft 2012 hingegen um 0,1 Prozent zurückgehen und 2013 wieder um laue 0,9 Prozent zulegen.

Die wichtigsten Meldungen der Vorbörse können Sie hier nachlesen Jandaya Wake Up Call: das Wichtigste der Vorbörse

Den aktuellen Beitrag von Jandaya TV können Sie hier aufrufen: Banken in Spanien und Irland brauchen wieder Geld