Mit Jandaya live und direkt im Flow des Marktes. Jandaya Briefing: das Wichtigste des Tages - pünktlich um 16:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk: www.jandaya.de

    Die wichtigsten Meldungen des Tages:

    Anzeige

    Industrieproduktion im Euroraum sinkt überraschend

    Die Industrieproduktion im Euroraum ist im März überraschend gesunken. Im Vergleich zum Vormonat ist die Produktion saisonbereinigt um 0,3 Prozent gefallen, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am heutigen Montag in Luxemburg mitteilte. Ökonomen hatten hingegen im Schnitt mit einem Anstieg von 0,6 Prozent gerechnet. Im Vormonat Februar wurde ein Plus von 0,8 Prozent ausgewiesen (revidiert von plus 0,5 Prozent).

    Griechenland: Bundesfinanzminister Schäuble warnt vor weitreichenden Folgen bei Euro-Austritt

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Griechenland vor weitreichenden Folgen eines etwaigen Euro-Austritts gewarnt und eine Mitgliedschaft der Griechen in der Eurozone als sinnvoll bezeichnet. "Wenn sie sich entscheiden, den Euro zu verlassen, wird der Preis sehr hoch sein", sagte Schäuble in Berlin. Es gebe eine Abwertung, aber auch eine "ziemliche Verarmung".

    Porsche mit Absatzrekord im April

    Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche hat im April einen neuen Absatzrekord eingefahren. Der Autohersteller verkaufte mit 12.588 Fahrzeugen weltweit so viele Autos wie noch nie zuvor in einem April.

    Analyst hält Anstieg von Dow Jones Industrial Average auf 100.000 Punkte für möglich

    Philippe Gijsels von BNP Paribas Fortis hält wegen der lockeren Geldpolitik der Zentralbanken einen Anstieg des Dow Jones Industrial Average auf 100.000 Punkte für möglich. Notwendig sei ungefähr eine Verzehnfachung des Kurses, sagte der Analyst in einem Interview mit CNBC.com. Einen vergleichbaren Kursanstieg habe es in den vergangenen 80 Jahren bereits zwei Mal gegeben. Alleine von 1982 bis zum Platzen der Technologie-Blase im Jahr 2000 habe sich der Kurs mehr als verdreizehnfacht.

    JPMorgan Chase weiter unter Beschuss

    Die größte US-Bank JPMorgan Chase steht nach milliardenschweren Verlusten weiter unter Beschuss. US-Medienberichten zufolge sollen nun erste Köpfe rollen. Im sogenannten Chief Investment Office werden vermutlich drei Top-Manager ihren Hut nehmen, wie das "Wall Street Journal" und die "New York Times" am Sonntag unter Berufung auf eingeweihte Personen berichteten. In dieser Sparte war die zwei Milliarden Dollar schwere Fehlspekulation verantwortet worden.

    Medien: Bücher für Facebook-IPO werden einen Tag eher geschlossen

    Die Nachfrage nach Facebook-Aktien ist wohl doch größer als gedacht. Bereits am morgigen Dienstag nach US-Handelsschluss wollen die Banken keine weiteren Aufträge für Facebook-Aktien vor dem IPO mehr annehmen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am heutigen Montag unter Berufung auf informierte Personen berichtet. Zuvor sollte die Zeichnungsfrist noch bis zum Mittwoch laufen.

    Yahoo-Chef Scott Thompson tritt zurück

    Yahoo-Chef Scott Thompson ist nach nur gut vier Monaten an der Spitze des Internetkonzerns von seinem Amt zurückgetreten. Damit hat sich der aktivistische Investor Daniel S. Loeb mit seinem Hedgefonds Third Point LLC bei einer seiner Kernforderungen durchgesetzt. Loeb hatte entdeckt, dass Thompson im Gegensatz zu früheren Angaben des Unternehmens keinen Bachelor-Titel in Informatik hat.

    Loewe dementiert Apple-Offerte

    Der Elektronikkonzern Loewe AG ist möglicherweise das Ziel einer Übernahme durch Apple. Wie der Blog "AppleInsider" am Wochenende unter Berufung auf eine nicht näher benannte Quelle berichtete, habe Apple eine Offerte für das deutsche Unternehmen gemacht. Die Aktien von Loewe steigen nach der Meldung um über 30 Prozent auf 6,00 Euro. Nach Marktspekulationen könnte Apple rund 87 Millionen Euro für Loewe bieten. Wie ein Loewe-Sprecher am Sonntag gegenüber dpa erklärte, sei an den Angaben aber "überhaupt nichts dran".

    Die wichtigsten Meldungen der Vorbörse können Sie hier nachlesen Jandaya Wake Up Call: das Wichtigste der Vorbörse

    Den aktuellen Beitrag von Jandaya TV können Sie hier aufrufen: Chinesische Notenbank lockert erneut ihre Geldpolitik