New York (BoerseGo.de) - Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Aktie von J.P. Morgan Chase von 50,00 auf 48,00 US-Dollar gesenkt, die Einstufung "Buy" aber beibehalten.

    Anzeige

    Nach Ansicht der Finanzexperten sorgen die aus Finanzwetten resultierenden Verluste von zwei Milliarden US-Dollar zwar für Unsicherheit, erscheinen aber überschaubar. Allerdings rückten nun die Praktiken im Risikomanagement der Bank in den Fokus. Den hohen Schaden hat der Chef der größten US-Bank Jamie Dimon Ende vergangener Woche eingeräumt, weil eine seiner Händler sich im Geschäft mit Kreditausfallversicherungen verspekuliert hatte.

    Die Goldman Sachs-Experten reduzierten ihre EPS-Prognosen für das zweite Quartal von 1,28 auf 1,03 US-Dollar. Da die Ertragskraft im Kerngeschäft intakt und das Chance / Risikoverhältnis weiterhin günstig sei, werde die Aktie weiterhin zum Kauf empfohlen.