Anzeige

    Frankfurt (BoerseGo.de) – Kakao hat in den letzten beiden Handelstagen deutlich bis 2.195,50 US-Dollar je Tonne nachgegeben. Ein Grund für die Verluste war unter anderem die Lagerentwicklung. Die ICE-Lagerbestände stiegen mit 5,34 Millionen Säcken bzw. 352.400 Tonnen auf den höchsten Stand seit Mai 2007, wie die Analysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben. „Dies deutet auf eine reichliche Kakaoversorgung in den Konsumentenländern hin“, so die Einschätzung. Gegen 12:35 Uhr MESZ notiert Kakao bei 2.247,50 US-Dollar je Tonne.