Anzeige

Frankfurt (BoerseGo.de) – Kakao hat sich von seinem Kursrückgang zu Wochenbeginn um 3,9 Prozent auf 2.224,00 US-Dollar im Tief wieder erholt. Dies sei primär auf das Schließen von Shortpositionen zurückzuführen, da aus fundamentaler Sicht ein stärkerer Preisanstieg nicht zu rechtfertigen sei, schreiben die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“.

„Regenfälle in den Kakao-Anbauregionen der Elfenbeinküste haben zu verbesserten Aussichten für die derzeit laufende Zwischenernte von April bis September geführt“, so die Commerzbank. Gegen 12:35 Uhr MESZ notiert Kakao bei 2.363,58 US-Dollar je Tonne.