New York (BoerseGo.de) - Die Kupferkurse sind zu Wochenstart in einem Umfeld mit geringen Handelsumsätzen auf den höchsten Stand seit fast einem Monat gestiegen. Sinkende Lagerbestände in London deuten nach Meinung von Rohstoffhändlern eine robuste Nachfragesituation an, berichtet das Rohstoffportal „mineweb.com“.

Anzeige

Der Drei-Monatskontrakt stieg in London in der Spitze auf 8.462,00 US-Dollar pro Tonne. Kupfer legte bereits in der vergangenen Woche knapp 3 Prozent zu, nachdem die Lagerbestände an der London Metal Exchange (LME) auf das niedrigste Niveau seit November 2008 gefallen waren. Per Freitag lag der Bestand bei 251.825 Tonnen.

„Der Rückgang der LME-Bestände zeigt eine hohe Nachfrage an. Die US-Bauwirtschaft sollte dieses Jahr mehr Kupfer nachfragen als noch im Vorjahr. Wir erwarten einen Kupferpreis über 4,00 US-Dollar pro Pfund (8.800 US-Dollar pro Tonne) innerhalb der nächsten paar Wochen“,sagte Matt Fusarelli, Analyst bei der AME Group in Australien.